Montag, 18. Februar 2019

Porzellan bestempelt

(Werbung)
Am Freitag fand wieder unser Bastelgipfel statt. Bei diesen Treffen haben wir ja keine festen Themen, mal hat jeder ein eigenes Projekt dabei, ein anderes Mal bereitet eine von uns ein Projekt für alle vor.

Geplant hatten wir für dieses Treffen nichts, so war ich umso erfreuter, dass die liebe Monica die Idee hatte Porzellan zu bestempeln. Gefunden hat sie diese Idee bei Nadine von "mit Liebe und Papier".

Selber hatte ich dieses noch nicht ausprobiert, lediglich auf Glas hatte ich es im letzten Jahr versucht.

Nachdem Monica die Technik erklärt hat, war ich ich wieder einmal überrascht! Es ist so einfach!

Um einen schönen Stempelabdruck zu bekommen, wird der Stempel auf eine ebene Fläche gelegt/positioniert. Hierzu bieten sich die Platten des Stamparatus an! Nur der benötigte Stempel wird dann mit Staz on eingefärbt, und um diesen Stempel herum werden weitere Stempel ohne Stempelfarbe gelegt damit der Becher oder Tasse eine bessere Abrollfläche hat.






Anschliessend wird der Becher vorsichtig darüber gerollt. Sollte der Abdruck nicht gelungen sein, so könnt ihr ihn ganz einfach mit einem Reinigungstuch o.ä. wieder entfernen. Danach solltet ihr das Reinigungsmittel sorgfältig mit einem Tuch vom Porzellan entfernen, damit der nächste Abdruck haften bleibt. ( Ich habe für die Schrift ca 15 Versuche gebraucht!)

Ich habe erst die tanzende Frau aus dem Stempelset "Mit Stil" auf den Becher gestempelt.

Eingebrannt wird die Farbe bei 175 Grad, da ich den Becher in den kalten Backofen gestellt habe, habe ich die empfohlene Einbrennzeit von 35 Minuten auf 40 Minuten verlängert.

Nach Erkalten des Porzellans habe ich den Spruch auf die gleiche Art auf den Becher aufgebracht, und anschliessend den Stempelabruck der Tänzerin mit den Stampin Blends von Stampin`Up! eingefärbt.

Danach ging es wieder in den Ofen, auch hier 175 Grad für 35 bzw. 40 Minuten.





Und fertig ist ein tolles Geschenk!

Viel Spaß beim nachbasteln!

Ich wünsche euch noch einen sonnigen Tag!

Viele Grüße
Ilka




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen