Montag, 13. Februar 2017

nix wie hin

Als die Einladung zum Teamtreffen bei Helga kam habe ich wie immer nicht lange überlegt und mich sofort angemeldet :)

Da ich ja leider nicht (mehr) bei Helga um die Ecke wohne ist es für mich immer ein Termin auf den ich mich besonders freue, denn leider sehe ich meine "Stempelmama" und meine "Stempelschwestern" nur bei den Teamtreffen oder Veranstaltungen von Stampin` Up!.

Aber der Reihe nach.

Ich habe das Treffen mal wieder zum Anlaß genommen mir einen familienfreien Tag zu gönnen und bin bereits am Freitag losgefahren. Wer mich kennt weiß, daß ich due Gelegenheit genutzt habe um das Centro in Oberhausen unsicher zu machen. Da ich über ein Jahr am Niederrhein gelebt und direkt neben dem Centro gearbeitet habe, ist es für mich immer wieder wie nach Hause fahren. Daher empfinde ich die lange Autofahrt auch nicht als Stress, sondern als freudige Wartezeit. Außerdem liebe ich es, mal selber den Radiosender bestimmen zu können, bzw. ein Hörbuch hören  :)

Nach einer ausgiebeigen Shoppingtour und einem sehr leckeren Abendessen hatte ich zudem den Luxus im Bett fernzusehen, und das auch noch ohne Kampf um die Fernbedienung!

Am Samstag morgen staunte ich dann aber nicht schlecht als ich die Vorhänge öffnete!


 


Über Nacht fiel Schnee! Und das nicht zu knapp.


Nun gut, kein Grund zur Sorge, allenfalls ein Grund sich etwas zu beeilen, denn ich war nicht sicher wie gut ich dann zu Helga durchkommen würde.

Aber alles halb so wild, scheinbar hatte es tatsächlich nur im Raum Oberhausen geschneit, und nach ein paar Kilometern war von Schnee nicht mehr viel zu sehen.

Bei Helga angekommen empfing mich eine aufgeregte Helga und die anderen Teammädels. Es konnte losgehen!

Was soll ich sagen, wir hatten soooooo viel Spaß! Die Stempelwohnung war wieder toll dekoriert, überall lauerte Gefahr in Form von Süßigkeiten. Los ging es nach einer ausführlichen Begrüßung auch gleich mit Basteln. Wie haben insgesamt 4 Projekte gemacht, wenn ich mich nicht verzählt habe. Die zeige ich euch aber in den nächsten Tagen erst, ich bin wie immer nicht ganz fertig geworden :)

Für das leibliche Wohl sorgte wieder unser Mitbringbuffet, jede von uns hat etwas beigesteuert. Entsprechend vielfältig und extremst lecker war es! Ich muß nicht extra erwähnen, daß ich erst am nächsten Tag wieder Hunger hatte................ :)



 


Geswapt haben wir natürlich auch, wenn auch dieses Mal wieder in der "Seniorenvariante", nämlich im Sitzen! Dabei werden einfach unsere Swap-Kisten nacheinander herum gegeben, so daß sich jede jeweils einen heraus nimmt.









Sind die Swaps nicht toll? Ich bin immer wieder begeistert über die Vielfältigkeit der Ideen!

Bei meinem Swap habe ich lange überlegt und getüftelt. Entstanden ist die Idee schon relativ früh, jedoch war ich mir bei der Umsetzung und Verpackung nicht schlüssig.



 


Der Inhalt sollte nämlich ein Netz sein, daß beim Einkauf von Obst und Gemüse die Plastiktüten ersetzen soll.

Lange habe ich überlegt, ob ich die Beutel nicht selber nähe. Habe aber nach errechnen des Materialverbrauchs (8 Meter Tüll) davon abgelassen. Denn die Vorstellung, daß mein Bastelzimmer dabei aussieht wie ein Brautmodensalon schreckte mich ab. Zum Glück kam ich auf die Idee herkömmliche Wäschenetze zu verwenden! So kam es zu einem Großeinkauf in der ortsansässigen Drogerie :)



Wenn ihr selber auch auf unnötigen Plastikmüll verzichten möchtet kann ich euch diese Idee nur ans Herz legen!

Der Tag ging wie immer viel zu schnell vorbei.................. Und irgentwann nach 17 Uhr hieß es dann für mich zurück nach Hamburg.

Ganz so schwer fiel der Abschied nicht, denn viele Mädels sehe ich im April in Amsterdam wieder!

Die Rückfahrt lief problemlos, und da ich Katharina mit nach Hamburg zurück nahm, verging die Zeit auch wie im Flug.

Als ich heute die Swaps fotografiert habe, habe ich den Tag noch einmal revue passieren lassen und mich an den schönen Ideen erfreut. Und mache mir schon Gedanken zu Amsterdam :)

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!

Viele Grüße
Ilka



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen