Montag, 7. Dezember 2015

ordnen und aufräumen

Ich weiß ja nicht wie es euch im Dezember so ergeht, aber neben dem ganzen Weihnachtsstreß versuche ich immer Ordnung zu schaffen, sowohl praktisch als auch im übertragenen Sinn.

Stundenlang kann ich mcih damit beschäftigen Schränke aufzuräumen, auszusortieren und in Erinnerungen zu schwelgen. Bei Kinderkleidung werde ich immer etwas wehmütig, und bei lustigen Familienfotos muß ich lachen.

Ist es nicht herrlich ganz spontan zu lachen? Gerade gestern ging es mir so! Ich hatte eine online Unterhaltung mit einer befreundeten Mutter, und dabei haben wir so richtig schön aneinander vorbei geredet, daß es erst zum Schluß so gar keinen Sinn mehr ergab. Los ging es damit, daß sie nach einem Namen fragte, ich den Nachnamen eines anderen Kindes verwechselte, und ihr das erst nach ein paar Minuten auffiel. Als ich dann fragte "wer ist denn dann Kepeler?" (den Namen schmiß sie in die Runde) und sie ganz trocken antwortete "keine Ahnung", habe ich wirklich Tränen gelacht.

Für euch jetzt wohl mehr als verwirrend, aber die Situation war urkomisch, ich grinse schon wieder :)

Was wollte ich eigentlich sagen? Ach ja, aufräumen! Ich bin also auch dabei im Bastelstudio aufzuräumen, und da fiel mir mein Muster-Tischkalender vom Workshop in die Hände. So nackt und kahl wollte ich ihn nicht ins Regal stellen, also habe ich angefangen die Seiten zu gestalten.



 



Morgen geht es mit der Vorbereitung für den Workshop am 13. Dezember 2015 weiter. Das wird für dieses Jahr der letzte Workshop sein, die Termine für 2016 sind in Planung.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Viele Grüße
Ilka

 P.S.: Leider hat sich die Gewinnerin meiner Verlosung noch immer nicht gemeldet. Marlies, bitte melde Dich bis zum 11. Dezember 2015 bei mir! Anderenfalls werde ich neu auslosen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen